neu STADT ERZÄHLEN

Corvinusbecher Detailanasicht

Ab Herbst 2020

Wir laden Sie ein, die 800-jährige Stadtgeschichte in einer neuen, interaktiven Präsentation der städtischen Schausammlung zu erleben, Bekanntes wiederzufinden und bis jetzt Unbekanntes neu zu entdecken. Die Bestände des Hauses umfassen wertvolle kunsthistorische Exponate wie den spätgotischen Corvinusbecher oder das silberne Evangeliar des Deutschen Ordens von 1325, eine umfangreiche Gemäldesammlung sowie Zeitzeugen des städtischen Alltags und herausragende sakrale Kunstwerke.

Freuen Sie sich auf die einzigartige Geschichte von Wiener Neustadt – von ihrer Gründung um 1200 bis zur Gegenwart. Mit der neuen modernen Präsentationsart können Sie individuell in Vertiefungsebenen eintauchen und Ihren Museumsbesuch interessant gestalten.

Bereits ab 4. Juli können Sie in den Kasematten die historische Ausstellung zum Thema „Die Stadt als Festung“ sehen.

Ab 2021 ist die Abteilung der Ur- und Frühgeschichte wieder in einer neuen Präsentation zu erleben. Die Sammlung besitzt wertvolle archäologische Funde, die die Frühzeit der Region um Wiener Neustadt beleuchten. Römische Grabsteine und Funde aus den ersten Jahrhunderten nach Christi Geburt zeigen anschaulich die Präsenz der Römer im südöstlichen Niederösterreich.

Unsere Vision für die Schausammlung

Die Bewohner der Stadt sollen in „ihrem“ Museum Entwicklungslinien bis heute nachvollziehen können und dadurch zu neuen Fragestellungen über die Geschichte und die Identität der Stadt und ihrer Menschen angeregt werden.

Das Museum will Forum sein für Begegnungen auf vielen Ebenen, soll der alten und der zeitgenössischen Kunst sowie den historischen und zeitgenössischen gesellschaftlichen Fragen gegenüber gleichermaßen kritisch offen sein.

Museum St. Peter/Sperr

Museum St. Peter/Sperr
Johannes-von-Nepomuk-Platz 1
2700 Wiener Neustadt

Social Media

Besuchen Sie uns auf Facebook!